Farbiges und vitaminreiches Wokgemüse

Der Wok kommt bei uns eigentlich viel zu wenig zum Einsatz, obwohl er doch klare Vorteile gegenüber der normalen Pfanne hat. Man braucht weniger Fett, das Gemüse bleibt knackig und vitaminreich. Diese Woche habe ich also den Staub von unserem Wok gewischt und ein leckeres Abendessen gezaubert.

Zutaten für 2 Personen:

Kokosfett, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 300 gr Brokkoli (tiefgekühlt), 1 rote Paprika, 200 gr Zuckerschoten, 200 gr Soja-Bohnen, 250 gr Reis, 400 gr Kalbfleisch in Scheiben geschnitten

Zubereitung:

Brokkoli auftauen und kurz waschen. Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zuckerschoten und Soja-Bohnen waschen. Zwiebeln und Knoblauch schneiden.

Wer es nicht vegetarisch mag:

Kokosfett in den Wok geben. Die Hälfte der geschnittenen Zwiebeln anbraten und das Kalbfleisch hinzugeben. Wenn das Fleisch vollständig angebraten ist, kommt es in eine Ofenschüssel und wird bei 100 °C im Ofen warmgehalten.

Ab hier geht es weiter für Vegetarier…

Kokosfett in den Wok geben. Den Rest der Zwiebeln und den Knoblauch anbraten. Paprika und Zuckerschoten hinzugeben. Nach 2 Minuten anbraten, den Brokkoli und die Sojabohnen hinzugeben. Alles unter ständigem Rühren während 5 Minuten anbraten. 80 ml Gemüsebrühe hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer (oder gegeben falls noch mit anderen Gewürzen) nach Belieben abschmecken. Auf kleiner Stufe und mit geschlossenem Deckel 5 -10 Minuten köcheln lassen. Der Reis wird separat in einem Topf gekocht.

20170126_183112

Man kann das Fleisch auch unter das Gemüse mischen. Wir stellen es jedoch separat in der Ofenschüssel auf den Tisch, denn somit kann jeder sich so viel Fleisch nehmen wie er möchte.

Guten Appetit!

Eure Michi

Schreibe einen Kommentar