Von ganz viel „Draussenzeit“ // Unser Februar-Wochenende

Was für ein wunderbares Wochenende mit teilweise tollem Wetter. Dies haben wir natürlich genutzt und waren sehr viel draußen unterwegs.

***

Am Samstag Nachmittag gingen wir mit Hund und Kind zu Fuß ins Nachbardorf auf den Spielplatz. Das Wetter war wirklich schon lange nicht mehr so wunderbar und Fred genoß es die Natur zu erkunden ohne dicken Ski-Anzug und Gummistiefel.

FebruarWE3

Wir nutzen den Rückenrucksack sehr viel, wenn wir längere Spaziergänge unternehmen. Fred mag es nämlich zu laufen, aber sobald er müde wird, sitzt er gerne auf Papas Rücken.

Auf dem Spielplatz war Fred nicht mehr zu bremsen. Es wurde viel geklettert, gerutscht und geturnt.

FebruarWE6

FebruarWE7

Dann wurde auch noch Mulch gesammelt, gelagert und später unter der Rutsche verkauft.

FebruarWE5

FebruarWE4

FebruarWE9

Carlos und ich mussten uns auch etwas ausruhen und genoßen die frische Luft.

FebruarWE8

Am Sonntagmorgen wurde noch im Bett gekuschelt und das geliebte Buch von Mickey und seinen Freunden gelesen.

FebruarWE11

Danach gab es ein leckeres Frühstück mit frischem Brot und frisch gepresstenem Orangensaft.

FebruarWE12

Gegen elf Uhr schien die Sonne bereits und es herrschten Frühlingstemperaturen. Um möglichst viel vom guten Wetter zu haben, machten wir uns gleich auf in den Wald, denn am späten Nachmittag sollte das Wetter wieder schlechter werden.

FebruarWE15

Im Wald wurde allerlei gesammelt und entdeckt. Außerdem sind drei Rehe vor uns über den Gehweg gelaufen! Das war einfach unglaublich toll. In der Mitte des Waldes befindet sich ein großer Dümpel. Dort legten wir eine kleine Pause ein. Fred amüsierte sich die zuvor gesammelten Steine ins Wasser zu werfen, während Carlos sich ausruhte.

FebruarWE16

FebruarWE14

FebruarWE13

Nach einiger Zeit machten wir uns auf den Heimweg und zuhause angekommen haben wir noch einige Äpfel ins Vogelhäuschen gelegt und einen Apfelspiess für die Vögel gebaut. Die Äpfel hatten wir im Herbst gepflückt und im Gartenhaus gelagert. Das hat sehr gut gekalppt, denn so konnten wir selbst noch bis in den Dezember hinein die Äpfel essen.

FebruarWE17

FebruarWE18

Zum Mittagessen gab es leckere Kürbissuppe von der Oma und dazu ein paar Pfannkuchen. Mmmh, das war genau das Richtige nach so viel Draussenzeit.

FebruarWE19

Am späten Nachmittag packten wir dann die Wasserfarben  aus und es wurde ausgiebig gemalt. Das Schmetterlingsbild entstand anhand der Fadentechnik. Diese tolle Idee hatte die liebe Nathalie von „Eine ganz normale Mama“  den Tag zuvor auf ihrem Blog vorgestellt. Den Schmetterling habe ich am Ende selbst drumherum gemalt. Auf dem Bild rechts hat Fred mit dem Pinsel experimentiert. Zuerst wurde gewischt, dann Striche gemalt und zum Schluss noch rote Punkte. Fred würde am liebsten jeden Tag mit Wasserfarben malen, es macht im richtig viel Spaß und er kann sich auch lange damit beschäftigen.

FebruarWE20

***

Wie ihr seht, haben wir das Wochenende fast ausschließlich draußen verbracht und die Sonne hat uns echt gut getan.

Wie war euer Wochenende denn so? Konntet ihr auch die Zeit draußen verbringen oder ließ das Wetter das nicht zu?

Ich würde mich sehr freuen über einen kleinen Kommentar.

Mehrere Wochenenden könnt ihr euch unter geborgen-wachsen ansehen.

Eure Michi

Schreibe einen Kommentar